Übersicht zu den Stationen

Fremdarbeiter und KHD-Maiden:

STATION 1
Unterkunftsbaracke
Am Kulturzentrum Franzis
Franziskanerstaße, Wetzlar

Jüdisches Leben und dessen Vernichtung:

STATION 2
Alter Jüdischer Friedhof
Steighausplatz
Eingang: Hinter der Stadtmauer, Wetzlar

STATION 3
Ehemalige Synagoge
Gedenkort zu den Reichspogromen 1938
Pfannenstielsgasse 8, Wetzlar

STATION 4
Schicksal von Salomon Moses
Stolpersteine in Wetzlar
Pfannenstielsgasse 13, Wetzlar

»Arisierung« jüdischen Besitzes

STATION 5
Schicksal von Meta Kessler
Pferdemetzgerei Kessler
Lahnstraße 28, Wetzlar

STATION 6
Gaststätte »Zum Bräustüble«
Versteigerung jüdischen Hausrats
Eselsberg 1, Wetzlar

STATION 7
Textilhaus Gold

Vertreibung, Flucht, Verarmung
Weißadlergasse 3, Wetzlar

Drei Themen auf dem Domplatz:
Antifaschismus

STATION 8.1
Gegen Faschismus und Kriegsgefahr
Verbotene Demonstration auf dem Domplatz

Gleichschaltung

STATION 8.2
Nazi-Aufmärsche auf dem Domplatz
Inszenierung des 1. Mai zum »Tag der deutschen Arbeit«

Antisemitismus als lange Tradition

STATION 8.3
Das Südportal am Dom
Der Teufel umarmt den Juden am Südportal des Doms

Die Kirchen im »Dritten Reich«

STATION 9
Anpassung & Widerstand
Ev. Gemeindehaus, Kirchgasse 8, | Gertrudishaus,
Kirchgasse 4, Wetzlar

Völkisches Denken:

STATION 10
Volksbildungsstätte Volkshaus,

Agitationsort für die Rassenlehre
Kirchgasse 2, Wetzlar

Gedenkkultur nach 1945:

STATION 11
Opfer des »Nationalsozialismus«
Mahnmal im Rosengärtchen, Wetzlar

Bücherverbrennung und Zensur:

STATION 12
August-Bebel-Denkmal
Bebelplatz 1, Wetzlar

Unterdrückung im NS-Staat:

STATION 13
NSDAP-Kreisleitung:
Die Buderusvilla als »Adolf-Hitler-Haus«
Hausertorstraße 36, Wetzlar

STATION 14
Gestapo-Außenstelle in Wetzlar
im Aldefeld‘schen Haus
Hausertorstraße 42, Wetzlar

Rüstungsproduktion und Zwangsarbeit:

STATION 15
Produktion im Hausertorstollen
Hausertorstraße, Wetzlar

Orientierungsplan

Orientierungsplan Weg der Erinnerung
Orientierungsplan als PDF

Nicht aufgenommene Orte

Sklavenarbeit im Faschismus:

  • PUNKT A:
    Zwangsarbeiterlager

    der Firmen Pfeiffer und Hensoldt
    Moritz-Hensoldt-Straße / Ecke Sophienstraße, Wetzlar
  • PUNKT B:
    Zwangsarbeiterlager

    der Fa. Leitz
    auf der Lahninsel, Wetzlar
  • PUNKT C:
    Zwangsarbeiterlager

    der Stahlwerke Röchling-Buderus
    auf einem Gelände an der Gabelsberger Straße, Wetzlar
  • PUNKT D:
    Zwangsarbeiterlager

    der Buderus‘schen Eisenwerke
    auf dem Gelände des Zementwerks (heute IKEA)

Zerschlagung der Gewerkschaften:

  • PUNKT E:
    Gewerkschaftshaus
    Sitz des Deutschen Metallarbeiterverbandes (DMV) und
    des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB),
    heute Niedergirmeser Weg 1–3, Wetzlar.

Jüdisches Leben in Wetzlar:

PUNKT F:
Neuer Jüdischer Friedhof
Bergstraße, Wetzlar

Zu diesen Punkten gibt es aber während der Stadtführung Querverweise an hierzu passenden Stationen.

  • Teilnahme bei Gehbehinderung?

    Die Topographie der Altstadt Wetzlar bedeutet, teilweise steile Höhenunterschiede überwinden zu müssen. Auf unserem Weg von Station zu Station benutzen wir teilweise  auf der regulären Route längere Treppenpassagen.

    Sind Sie auf den Rollstuhl angewiesen?
    Unter Inkaufnahme von Umwegen können diese Treppen teilweise umgangen werden.

    Haben Sie Schwierigkeiten beim längeren Stehen?
    Bei Bedarf können wir leichte Klapphocker an den Stationen zur Verfügung stellen.

  • Wir müssen es nur vorher wissen. DANKE!
Zurück zu Orientierung und Stationen