Weitere Informationen zu unserem Ehrenmitglied Gisela Jäckel

Der Rechtspopulist und CDU-Abgeordnete und Deutschen Bundestag Hans-Jürgen Irmer forderte unser Fördermitglied Klaus Petri auf, Deutschland zu verlassen und sein Lebensabend in »sozialistischen Wunderländer« wie Venezuela oder Nordkorea verbringen mögen. Wir sind entsetzt über die Kalte-Kriegsmethode, als es die DDR noch gab. Da hieß es: »Geh doch nach drüben, wenn es Dir hier nicht Passt ….«. Eine Entschuldigung wäre fällig …

KLaus Metri (mitte)
Weitere Informationen zum Thema Hans.Jürgen Irmer
Marainne Peter vor dem ehemaligen jüdischen Ghetto in der Jahnstraße

»Mit dem Tod von Marianne Peter (2016) hat unser Verein nicht nur eines seiner Gründungs-mitglieder verloren, sondern eine Frau, die sich schon Jahrzehnte zuvor für ein aktives Erinnern und Gedenken zu Ehren der Opfer des Deutschen Faschismus engagierte

So war die Historikerin schon in den 1980er Jahren aktiv an der Aufarbeitung der Zwangsarbeit in Wetzlar beteiligte …

Informationen zu den Verdiensten von Marianne Peter
Der Verein
Aufnahme in einem Frankfurter Studio für die ARD-Sendung »Kinder des Kriegs«
Unser Ehrenmitglied Gisela Jäckel
Beitrittserklärung
Beitrittsformular
Flipboxbild Satzung
Vereinssatzung
Spenedenübergabe am 25.05.2018
Sponsoren • Spenden
LAG Treffen 2015 in Wetzlar
Netzwerk