WETZLAR ERINNERT e.V.

Wir trauern um Michael Becker

* 28.10.1957  † 14.04.2024 Bestürzt haben wir die Nachricht vom Ableben unseres Mitglieds Michael Becker aufgenommen. Mit seinem Tod verlieren wir einen Unterstützer der Arbeit von Wetzlar erinnert e.V. Michael war einer der siebzehn Gründungsmitglieder unseres Vereins am 6. August 2013. Ein besonderes Anliegen für ihn war die Aufarbeitung der NS-Zwangsarbeit, ohne die es heute den Denkmalschutz für das Kulturzentrum Franzis nicht gäbe. Mit ihm haben wir einen treuen Mitstreiter für die Aufarbeitung der [...]

Tafel beschädigt / Vandalismus

Wetzlar erinnert stellt Anzeige wegen Sachbeschädigung Unbekannte beschädigen Tafeln zwischen Stadion und Bachweide Es geht um die Beschädigung von Schilderhalterungen, die im Rahmen unseres Projektes »Gedenktafeln zu Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar« am Lahnufer an der Bachweide, Höhe des Aufgangs zum Lahnsteg für Fußgänger und Radfahrer im Juli 2023 errichtet wurden (Tafel Nr. 16 zum Ochsenfest der Nazis 1933), sowie an der Gabelung des Rad-und Fußweges auf der anderen, der Stadionseite auf der Lahninsel [...]

Was kommt nach der Demonstration?

Tipps, was jede*r Einzelne von uns tun kann »Ja ja, die AfD hat bisher nur 2% verloren und ist immer noch stark. Aber 2% bei 50 Millionen Wählenden sind 1.000.000 Menschen! Damit hat fast jede Person, die am Wochenende an einer Demo teilgenommen hat, quasi eine AfD-Stimme vernichtet. Was für ein Erfolg! Weitermachen!« *) *) Zitat von Erik Marquardt, Politiker und Mitglied des Europarlaments Nur ... wie? Seid da, seid sichtbar, seid laut! Der [...]

Zweitzeugen – 21. März 2024: Lesung aus dem Buch »Wieder Mensch sein«

Erinnerungen des Holocaust-Überlebenden Abram Korn Neues Veranstaltungsformat für Lesungen an Schulen WETZLAR/GERMERSHEIM den 21.03.2024 Der Zeitzeugenbericht des Holocaust-Überlebenden Abram Korn (1923–1972) lag seit 1995 gedruckt auf Englisch als »Abe's Story« vor, erschienen bei Longstreet Press, Marietta, Georgia, USA. Die Übersetzung konnte erst 2021 als Bestandteil der Mitteilungen des Wetzlarer Geschichtsvereins, 52. Band, S.155–312, realisiert werden. Kurz darauf entstand die Idee zu einer öffentlichen Lesung aus dieser Übersetzung, da nicht zuletzt ein Bezug zur Stadt [...]

Podium »Rechtsextremismus damals – heute | global – lokal

Weilburg erinnert möchte durch die Erinnerung an vergangene Ereignisse und der Verknüpfung zum heute die Demokratie lebendig halten und durch seine Bildungsangebote einen Beitrag zur Demokratiestärkung leisten. "Nie wieder ist jetzt!" sollte dabei nicht nur bloß eine Floskel sein, sondern uns alle zum Handeln anregen. Wir müssen uns bewusst werden, dass die Gefahren von Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus mit dem Ende der Hitler-Diktatur 1945 nicht gebannt wurden. Diese Ideologien stellen auch heute noch eine ernstzunehmende [...]

Goetheschule

Warum die Goetheschule Wetzlar die Gedenktafel für Dr. Christian Wilhelm Mackauer mitinitiiert hat Annette Kerkemeyer Schulleiterin der Goetheschule Wetzlar »Schule der Zukunft« – so titelt u.a. das Hessische Kultusministerium auf seiner Homepage, um auf die Notwendigkeit hinzuweisen, dass angesichts der rasanten Veränderung der Lebenswelt des 21. Jahrhunderts Schule und Unterricht zukunftsorientiert gedacht werden müssen. Daneben ist aber auch ein Blick auf »Schule in der Vergangenheit« notwendig, um gegenwärtige politische sowie gesellschaftliche Prozesse zu reflektieren [...]

Führung am 19.02.2024 • Klasse 10 E der August-Bebel-Gesamtschule

Am 19. Februar 2024 absolvierte die Klasse 10 E der August-Bebel-Schule mit 17 Schüler*innen die Reise durch das Wetzlar der NS-Zeit. Die anderen Klassen der Jahrgangsstufe 10 hatten schon im November 2023 an der dreistündigen Stadtführung teilgenommen. Nachfolgend die Fotostrecke von dieser Führung. Bilder © Wetzlar erinnert e.V. [...]

Demokratie – Respekt – Menschenwürde

DEMONSTRATION & KUNDGEBUNG Sonntag, 25. Februar 2024, 14:00 Uhr in Weilburg Treffpunkt: Bahnhof »Für Demokratie, Respekt und Menschenwürde«, so lautet die Botschaft einer Demonstration und Kundgebung, die am Sonntag, 25. Februar, in Weilburg stattfindet. Start ist um 14 Uhr am Bahnhof und Busbahnhof. Weg der Demonstration: Der Weg der Demonstration führt dann über die Oberlahnbrücke zum König-Konrad-Platz und von dort durch Vorstadt, Mauerstraße und Neugasse zum Marktplatz. Auf dem Marktplatz findet dann eine Kundgebung statt. [...]

Nach oben