WETZLAR ERINNERT e.V.

Beiträge und Initiativen zu einer aktiven Gedenk- und Erinnerungskultur im Alltag von Wetzlar.

GRIPS DESIGN GmbH

Warum wir die Gedenktafel zu den Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar unterstützen: Statement von Uli Rinker Unsere Werbeagentur Grips Design ist seit über 25 Jahren im Industriepark an der ehemaligen Grube Raab ansässig. Die wechselhafte Geschichte auf unserem Gelände wurde auch geprägt vom Terror des NS-Regimes. Als relativ junges Unternehmen in Wetzlar ist es für uns wichtig und notwendig, die Erinnerung an diese Schreckenszeit, auch für kommende Generationen, wachzuhalten. Deshalb freuen wir uns, die [...]

Filme vom Ende des Zweiten Weltkriegs

Aufnahmen der US-Armee aus dem März 1945 Bisher nicht veröffentlichte Filme aufbereitet vom hr Die Videos aus den National Archives wurden von der US-Armee während Ihres Einmarsches in Hessen gedreht. Anhand der Angaben des Archivs hat der Hessische Rundfunk dieses Material nach heutigen Kreisen und Kreisfreien Städten sortiert. Oft gab es keine Informationen darüber, wo genau die Aufnahmen entstanden sind und wer darauf zu sehen ist. Wahrscheinlich sind auch deshalb die dem Lahn-Dill-Kreis zugeordneten [...]

Unterstützung der Petition: »8. Mai muss ein Feiertag werden«

Unterzeichnen Sie die Petition – 8. Mai zum Feiertag machen! Was 75 Jahre nach Befreiung vom Faschismus getan werden muss! Für die von der Auschwitz Überlebenden Esther Bejarano initiierte Petition wurden in weniger als zwei Wochen über 50.000 Unterschriften gesammelt. WETZLAR ERINNERT begrüßt ausdrücklich diese Initiative. Die Entscheidung hierüber ist schon seit 70 Jahren überfällig, so wie der 8. Mai in allen Ländern der Alliierten gefeiert wird. Hier können Sie der Petition beitreten. [...]

Gedenken zum 8. Mai in Wetzlar

An die Wetzlarer Opfer erinnert Gedenken zum Kriegsende am 8. Mai Von Klaus Petri Der 8. Mai 1945 ist die zentrale Zäsur in der jüngeren deutschen Geschichte. Der mörderische Krieg und die braune Terrorherrschaft gingen zu Ende. Die Weichen in Deutschland und Europa konnten neu gestellt werden: Dem mit dieser Erklärung verbundenen Aufruf zu einer Feierstunde des Vereins »WETZLAR ERINNERT« waren am Freitagnachmittag zwei Dutzend Bürger gefolgt. Christel Streubel-Piepkorn, die sich im Förderverein des [...]

Gisela Jäckel erzählt in der ARD

»Kinder des Kriegs« Frankfurt, 29.01.2020 Gisela Jäckel wurde kürzlich für eine ARD-Fernsehsendung interviewt. Sie wird am 4. Mai 2020 im Abendprogramm der ARD von Ihrem Schicksal und dem ihrer Mutter und Großeltern erzählen. Am 29.01.2020 hat Gisela Jäckel in einem Frankfurter Fernsehstudio über zwei Stunden dem Historiker Jan N. Lorenzen als Gesprächspartnerin für eine Fernseh-Sendung zur Verfügung gestanden, deren Ausstrahlung am Mo., dem 4. Mai 2020, zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr in der [...]

Stolperstein für Moritz Salomon

Wer war Moritz Salomon? Der Kaufmann Moritz Salomon wurde am 23.05.1874 in Werdorf geboren. Seine Eltern waren Löb und Henriette Salomon (geb. Seewald). Er war verheiratet mit Clothilde Salomon (geb. Bender). Das Ehepaar Salomon wurde am 10.06.1942 in das »Sammellager« Jahnstraße eingeliefert und von dort am 28.08.1942 nach Frankfurt transportiert. Von dort wurden sie in das Ghetto von Theresienstadt transportiert, wo Moritz und Clothilde Salomon am 13.02.1943 ermordet wurden. Verlegungsdatum des Stolpersteins: 08.09.2015 Inschrift des [...]

Stolperstein für Paula Sara Weber

Wer war Paula Sara Weber? Paula Sara Weber wurde als Paula Sara Lyon am 29. Juli 1913 in Wetzlar geboren. Sie wurde im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet. Sie war die Tochter von Josef und Berta Lyon und seit dem 7. November 1931 mit dem nichtjüdischen Leitz-Arbeiter Max Weber verheiratet. Das Ehepaar hatte fünf Kinder: Heinrich (* 9. April 1932) Günther (* 3. August 1933) Paula (* 4. Juni 1937) Herbert (* 31. März 1939) Hans-Dieter (* [...]

Stolperstein für Salomon Moses

Wer war Salomon Moses? Salomon Moses wurde geboren am 5. August 1879 in Braunfels. Ermordet wurde er am 26. Dezember 1938 im KZ Buchenwald. Er war ein jüdischer Altwarenhändler und seit dem 4. Dezember 1902 mit der nichtjüdischen Dienstmagd Katharina Moses (geb. Simon) verheiratet. Das Ehepaar hatte sieben Kinder: Paula (* 26. Februar 1902 in Gießen) Ella (* 24. August 1903 in Gießen) Elsa (* 28. Dezember 1905 in Gießen) Emmy (* 15. Februar 1909 [...]

Stolperstein für Josef Lyon

Wer war Josef Lyon? Josef Lyon wurde geboren am 3. Juni 1883 in Frankfurt am Main. Wann und wo er starb ist unbekannt. Er war ein jüdischer Altwarenhändler und verheiratet mit Berta Lyon, geb. Moses. Das Ehepaar hatte fünf Kinder: Hermann (im 2. Lebensmonat verstorben) Henriette, verh. Keuchler, (* 25. September 1907) überlebte Rosa, verh. Best, (* 15. Dezember 1910) wurde ermordet Lina, verh. Wollmann, (* 17. Mai 1912) wurde ermordet Paula, verh. Weber, (* [...]

Stolperstein für Berta Lyon, geb. Moses

Wer war Berta Lyon? Berta Lyon wurde geboren als Berta Moses (* 25. September 1881 in Braunfels; † in Izbica), war verheiratet mit dem jüdischen Altwarenhändler Josef Lyon. Das Ehepaar hatte fünf Kinder: Hermann (im 2. Lebensmonat verstorben) Henriette, verh. Keuchler, (* 25. September 1907) überlebte Rosa, verh. Best, (* 15. Dezember 1910) wurde ermordet Lina, verh. Wollmann, (* 17. Mai 1912) wurde ermordet Paula, verh. Weber, (* 29. Juli 1913) wurde ermordet Am 13. [...]