WETZLAR ERINNERT e.V.

Gedenktafeln zu Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar

GRIPS DESIGN GmbH

Warum wir die Gedenktafel zu den Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar unterstützen: Statement von Uli Rinker Unsere Werbeagentur Grips Design ist seit über 25 Jahren im Industriepark an der ehemaligen Grube Raab ansässig. Die wechselhafte Geschichte auf unserem Gelände wurde auch geprägt vom Terror des NS-Regimes. Als relativ junges Unternehmen in Wetzlar ist es für uns wichtig und notwendig, die Erinnerung an diese Schreckenszeit, auch für kommende Generationen, wachzuhalten. Deshalb freuen wir uns, die [...]

Gedenktafel Lager Taubenstein

NS-Zwangsarbeit Lager der Fa. Pfeiffer Apparatebau am Taubenstein Tafel 7: Im Gedenken an die Menschen, die in Wetzlar Zwangsarbeit leisten mussten Das Lager befand sich auf dem Gelände der ehemaligen Eisenerzgrube »Raab«. Es wurde 1941 errichtet und im Sommer 1945 durch das Lager an der Umgehungsstraße ersetzt. Der Standort ist heute ein kleiner Gewerbepark mit neu gegründeten Unternehmen, zu denen auch die Werbeagetur GRIPS zählt. Die Tafel befindet sich an der Bushaltestelle »Taubenstein« in [...]

Gedenktafel Lager Umgehungsstraße

NS-Zwangsarbeit Lager der Fa. Pfeiffer Apparatebau an der Umgehungsstraße Tafel 6: Im Gedenken an die Menschen, die in Wetzlar Zwangsarbeit leisten mussten Das Lager befand sich auf den heutigen Grundstücken am Karl-Kellner-Ring 23–29. Es wurde 1943 errichtet und bis zum 31.03.1945 betrieben. Zuvor hatte die Firma ein Lager am Taubenstein betrieben. Der Standort ist heute der Karl-Kellner-Ring 23 | D 35578 Wetzlar Die Tafel befindet sich in der Sparkassenpassage zwischen Karl-Kellner-Ring 23 und der Seibertstraße. [...]

Gedenktafelenthüllung am 19.12.2019

»Vergangenheit im Blick behalten« Tafel zum Gedenken an die fast 10.000 Zwangsarbeiter enthüllt, die während der NS-Zeit im Altkreis Wetzlar lebten »Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.« Mit diesem Satz des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker leitete Wetzlars OB Manfred Wagner (SPD) seine Ansprache zur Enthüllung der sechsten (am Verkehrskreisel Taubenstein) und siebten (in der Sparkassen-Passage zwischen Karl Kellner-Ring und Seibertstraße) von über 20 geplanten Erinnerungstafeln zur NS-Geschichte [...]

Gedenktafelenthüllung am 22.11.2019

»Zukunft braucht Erinnerung« Gedenktafel vor dem Hessenkolleg ist dem Zwangsarbeiter und KZ-Häftling Thomasz Kiryllow gewidmet »Das Schreiben entlädt in mir den Komplex des Unrechts und des Todes, der sich in mir während der Aufenthalte im KZ angestaut hat.« So äußert sich der ehemalige polnische Buchenwald-Häftling Thomasz Kiryllow in seinen 1985 im Diez-Verlag (Berlin/DDR) auf Deutsch erschienenen Lebenserinnerungen »Und ihr werdet doch verlieren!«. Nach Buchenwald kam der damals 17-jährige »OST«-Arbeiter, weil er in der Wetzlarer [...]

Tomasz Kiryllow

Gleichschaltung der GesellschaftDas Schicksal des Zwangsarbeiters Tomasz Kiryllow Tafel 5: Zu Ehren des mit 17 Jahren verschleppten ZwangsarbeitersThomas Kiryllow wurde als Dreher bei der Fa. Pfeiffer Apparatebau angelernt. Er wurde 1942 nach Wetzlar verbracht, im Sommer 1943 der Sabotage bezichtigt und über das SS »Arbeitserziehungslager« in Frankfurt Heddernheim in das KZ Buchenwald verschleppt. Der Standort der Fabrik war: Brühlsbachstraße 25 | 35578 Wetzlar Heute ist das Gebäude Sitz des Hessenkollegs in Wetzlar und des Wetzlarer [...]

Förderkreis Hessenkolleg

Warum unser Förderkreis und das Hessenkolleg die Gedenktafel zu Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar unterstützen Statement von Attila Bostançi Das Hessenkolleg Wetzlar hat sich als Bestandteil des zweiten Bildungsweges gegründet, um berufstätigen Menschen eine höhere Schulbildung und damit den Zugang zu den Universitäten zu ermöglichen. Wir fühlen uns damit tief verbunden mit dem Gefühl der Solidarität und der Chancengleichheit, einem Gefühl, das uns die moralische Pflicht auferlegt, an die Verbrechen der Nazis zu erinnern [...]

Pfeiffer Vacuum GmbH

Warum Pfeiffer Vacuum die Gedenktafel zu Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar unterstützt Statement von Daniel Sälzer Wenn wir versuchen, uns in die damalige Zeit hineinzuversetzen, dann denken wir vor allem an unvorstellbares Leid und extreme Grausamkeit. Es war eine Zeit, in der die Trennung von »lebenswert« und »nicht lebenswert« zum Alltag gehörte. Menschen wurden nur aufgrund ihrer Herkunft, Rasse oder Glaubenszugehörigkeit als minderwertig angesehen, ausgenutzt, misshandelt und in vielen Fällen einfach umgebracht. Wir alle [...]

Haus Aloys

Warum das Alten- und Pflegeheim für Demenz-Kranke der Initiative beigetreten ist Statement von Songül Gül Wir freuen uns, dass wir mit dem Aufstellen einer Gedenktafel den Verein »WETZLAR ERINNERT e.V.« unterstützen können. Gerade in der heutigen Zeit, mit dem Wiederaufkommen neonazistischen Gedankenguts, ist es mir als Mitbürgerin und Geschäftsführerin mit türkischen Wurzeln, ein persönliches Bedürfnis dem Vergessen entgegenzuwirken. Von 1933 bis 1945 wurde die ehemalige Buderus-Villa von den Wetzlarer Bürgern das »braune Haus« genannt, [...]

Scholz Immobilien

Scholz Immobilien GEBG mbH Warum wir die Gedenktafel zu den Ereignissen der NS-Zeit in Wetzlar unterstützen Statement von Gabriele Scholz Als wir das Haus Hausertorstraße 36, das weiße Haus, im Jahr 2000 kauften und später (01.01.2014 ) in unsere Firma Scholz Verwaltung GmbH & Co. Immobilien KG überführten, wussten wir wenig von der wechselvollen Geschichte dieses Hauses. Ich kannte die schöne klassizistische Villa aus dem 19. Jahrhundert inmitten eines wundervollen Parks mit herrlichen alten [...]