NS-Zwangsarbeit
Zwei Lager auf der Lahninsel der Ernst Leitz GmbH

ACHTUNG: Diese Tafelgruppe wird erst noch aufgestellt bis Ende des Jahres 2022.
Die Tafelvorschauen sind Entwürfe

Tafel 12: Im Gedenken an die Menschen, die in Wetzlar Zwangsarbeit leisten mussten
Mehrere Tafeln informieren über die beiden Lager, die durch die Ernst Leitz GmbH auf der Lahninsel errichtet wurden. Dort, wo sich heute das Stadion befindet. Es war ein

  • Westarbeiterlager
    mit Menschen aus Belgien, Frankreich und Italien;
  • Ostarbeiterlager
    Polen und Menschen aus der damaligen Sowjetunion.

Es gibt zwei Standorte dieser Tafel:

  1. Eine Tafel am Eingang in das Stadion direkt an der Lahnseite
  2. Eine Dopeltafel an der Gabelung vor der Fuß- und Radwegbrücke über die Lahn und dem Fuß- uns Radweg zur Altstadt

Auch vor dem Krieg wurde das Gelände als Sportplatz genutzt. Nach dem Kriege nutzte vor allem das Stadion die Fußballmannschaft der Eintracht Wetzlar und heute der FSV HESSEN Wetzlar e.V. (Frauen- und Mädchenfußball in Wetzlar).

Die Stafel wurde gestiftet von:

Betrachtung der Tafel als PDF
Informationen zum Ausmaß der Zwangsarbeit in Wetzlar
Zurück zur Standortübersicht für alle Gedenktafeln